Zutaten für 12 Stück:

Hefeteig:
250 g Mehl und etwas mehr zum Arbeiten
30 g feiner Kristallzucker
Abrieb von ½ unbehandelten Zitrone
1 Prise Salz
1 Hefewürfel (frisch)
150 ml Milch, lauwarm
2 Eigelb
30 g Butter, zerlassen
neutrales Pflanzenöl zum Bepinseln

Sonstiges:
250 g Äpfel
1 Eiweiss zum Bestreichen
100 g Kristallzucker, mit 2 TL Zimt vermischt zum Bestreuen

Zubereitung:

  1. Trockene Teigzutaten in einer grossen Schüssel mischen. Hefe in der lauwarmen Milch auflösen und mit Eigelb und Butter der Mehlmischung zugeben. Mit den Knethaken oder Händen 10 Minuten zu einem glatten Hefeteig verkneten.
  2. Schüssel abgedeckt an einem warmen Ort ca. 45 Minuten gehen lassen, bis sich das Teigvolumen verdoppelt hat. Währenddessen Äpfel schälen und fein würfeln.
  3. Nach der Ruhezeit den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche nochmals durchkneten und 1 cm dick (ca. 30 cm x 40 cm) ausrollen. Teig dünn mit dem Eiweiss bepinseln und die Apfelwürfel gleichmässig darauf verteilen. Teig satt aufrollen und die Rolle leicht in die Länge ziehen. Mit einem Sägemesser in 2-cmdicke Scheiben schneiden, sodass 12 Teigschnecken entstehen. Diese mit einem Tuch abgedeckt weitere 15 Minuten gehen lassen.
  4. Apfelkrapfen grosszügig mit Öl bepinseln. Je 4 Krapfen gemeinsam in der Heissluftfritteuse bei 180 °C 8 Minuten herausbacken. Die noch heissen Krapfen gleich nach dem Backen mit Zimtzucker bestreuen.