10 Personen

Zutaten Teig:
4 Eier
100 g Zucker
80 g Kokosflocken
1 Prise Salz
3 EL Mehl
2 EL Speisestärke
2 EL Zucker für das Geschirrtuch

Zutaten Füllung:
6 Blatt weisse Gelatine
400 g Bananenjoghurt
2 EL Zitronensaft
50 g Bananenchips
150 g geschlagener Rahm
2 EL Puderzucker

Zubereitung:

  1. Kokosflocken in einer Pfanne ohne Fett vorsichtig anrösten, auf einen Teller geben und abkühlen lassen. 
  2. Die Eier trennen. Eigelb und Zucker schaumig schlagen. Eiweiss und Salz steif schlagen. Eigelbcrème, Eischnee mischen dann schrittweise Mehl und Stärke dazu sieben und vorsichtig mit einem Schneebesen unter die Eimasse heben, zum Schluss noch die gerösteten Kokosflocken dazugeben. 
  3. Die Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und sofort 15 – 20 Minuten im Backofen bei 170 °C Umluft hellbraun backen. 
  4. Ein sauberes Geschirrtuch mit Zucker bestreuen und die Biskuitplatte darauf stürzen. Sofort das Papier abziehen und das Ganze aufrollen, so auskühlen lassen.

Füllung:

  1. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Bananenchips fein hacken und zum Joghurt geben. Die Gelatine mit dem Zitronensaft in einem kleinen Topf erwärmen, bis sie aufgelöst ist. Etwas Joghurt unter die Gelatine rühren, dann wieder zurück zum restlichen Bananenjoghurt geben. Die Mischung kalt stellen. Rahm steif schlagen. Wenn die Joghurtcrème beginnt fest zu werden, den Rahm unterheben. Die Crème wieder kalt stellen. 
  2. Die Biskuitplatte abrollen und mit der Crème bestreichen. Biskuitplatte mit der Füllung aufrollen, kalt stellen und ganz fest werden lassen. Die Biskuitrolle vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben, eventuell mit Schokobananen oder Kokosflocken verzieren.