4 Personen

Zutaten: 
für die Forelle:
4 Forellen
2 Knoblauchzehen (in Scheiben geschnitten)
4 EL Petersilie (grob gehackt)
8 Zitronenscheiben (ca. 5 mm dick)
frischer Dill
Fisch-Grillrost
Salz

für die Polentaschnitte:
200 g Butter
1 l Gemüsebouillon
500 g Maisgriess (Polenta)
3 EL Sauerrahm
Salz, Pfeffer

für den Kräuterdip:
250 g Sauerrahm
100 g Joghurt
2 EL Schnittlauch (fein geschnitten)
2 EL Petersilie (fein gehackt)
1 EL Dill (fein gehackt)
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Für die Forelle: Forelle putzen und die Haut auf beiden Seiten leicht einschneiden. Danach innen und aussen gut salzen und mit Knoblauch, Petersilie, Zitronenscheiben und Dill füllen. In den Fisch-Grillrost legen und am Grill von jeder Seite ca. 5 – 7 Min. grillieren. Die Haut soll dabei schön knusprig werden.

Für die Polentaschnitte: Gemüsebouillon aufkochen und den Maisgriess langsam und unter ständigem Rühren einrieseln lassen. So lange rühren, bis sich der Maisgriess vom Rand des Topfes löst. Mit Salz und Pfeffer würzen und Topf vom Herd nehmen, danach zugedeckt 20 Min. stehen lassen. Backblech mit Butter befetten und Polenta gleichmässig dick verstreichen. Polenta kalt werden lassen und mit einem Messer in Vierecke schneiden. Alufolie mit Butter bestreichen und die Polenta damit einwickeln, anschliessend in der Folie auf den Grill legen.

Für den Kräuterdip: Alle Zutaten für den Dip in eine Schüssel geben und vorsichtig mit einem Kochlöffel verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.