Rezept für 1 Torte ø 20 cm

Gesamtzeit: 40 Minuten (exklusiv Kühlzeit)
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Kochzeit: 10 Minuten
Kühlzeit: über Nacht
Schwierigkeit: mittel bis anspruchsvoll

Zutaten:

  • 500 g Himbeeren, tiefgekühlt
  • 160 g herzförmige Butterkekse (ein paar für die Deko zur Seite legen)
  • 100 g Butter
  • 4 Eier
  • 150 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 300 g Vollrahm
  • Abrieb von 2 Zitronen
  • Nach Belieben frische Beeren und Pfefferminze zum Garnieren

Vorbereitung:

Tiefgefrorene Himbeeren mit wenig Wasser in einer Pfanne aufkochen. Mit einem Pürierstab mixen, durch ein Sieb streichen und vollständig auskühlen lassen. Für den Knusperboden die herzförmigen Butterkekse in einen Beutel geben und mit Hilfe eines Walholzes fein mahlen. Danach mit der geschmolzenen Butter vermengen und in die mit Backpapier ausgekleidete Form flach drücken. Im Kühlschrank fest werden lassen.

Zubereitung:

Für das Himbeerparfait Eier, Zucker, Vanillezucker und Salz in einer wärmeleitenden Schüssel über dem Wasserbad schaumig schlagen. Die Masse sollte an Volumen gewinnen, cremig werden und eine Temperatur von 72° C erreichen. Dieser Vorgang dauert rund 10 Minuten. Die Ei-Zuckermasse in einer Küchenmaschine weitere 10 Minuten rühren, damit sie auskühlt. Erkaltete Eimasse mit 2/3 der pürierten Himbeeren mischen, vorsichtig den steif geschlagenen Vollrahm unterheben. Zitronen waschen, trocknen, Abrieb zur Masse geben. Die Masse auf den Knusperboden geben. Die restlichen pürierten Himbeeren auf die Masse geben und mit einer Gabel leicht umrühren, damit ein Swirl entsteht. Im Tiefkühler über Nacht erkalten lassen. Vor dem Servieren nach Belieben mit frischen Früchten und Butterkeksen garnieren.

Tipp:
Die tiefgekühlten Himbeeren lassen sich je nach Saison durch andere Fruchtmischungen ersetzen.

Bastelbogen Muttertag