DU BRAUCHST:

  • 400 g Weizenmehl
  • 1 TL Trockenhefe
  • 1 ½ TL Salz
  • 1 TL Honig
  • 280 ml Wasser
  • 4 EL Olivenöl
  • je 2 TL Thymian und Basilikum (gemahlen oder kleingeschnitten)

SCHRITT 1: TEIG MACHEN
Gib Mehl, Hefe, Salz, Honig und die Hälfte des Wassers in eine Schüssel und verknete alles. Füge den Rest des Wassers nach und nach hinzu und knete so lange weiter, bis der Teig geschmeidig ist. Decke die Schüssel mit einem Küchenhandtuch ab und lasse den Teig an einem warmen Ort eine Stunde lang aufgehen.

SCHRITT 2: BACKBLECH VORBEREITEN
Verrühre 2 EL Olivenöl mit 2 TL Thymian und verteile die Mischung auf einem runden Backblech.

SCHRITT 3: KUGELN FORMEN
Knete den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche durch und forme ihn zu einer Rolle. Schneide nun mit dem Messer gleichmässig kleine Teig-stücke ab, die du zu Kugeln formst. Lege die Kugeln dicht nebeneinander auf das Backblech und lasse diese zugedeckt weitere 30 Minuten aufgehen.

SCHRITT 4: BACKEN
Heize den Backofen auf 200 Grad (Ober-/Unterhitze) vor. Mische das restliche Olivenöl mit dem Basilikum und bestreiche die Teigbällchen damit. Backe das Bubble Bread in der Mitte des Ofens ca. 15 Minuten lang bis es leicht gebräunt ist. Serviere es einfach auf dem Blech. Jeder kann sich nun seine Portion ganz einfach und unkompliziert abbrechen.

Tipp:
Mit verschiedenen Kräutern, Knoblauch, Käse, Sesam oder Mohn kannst du das Bubble Bread nach Geschmack variieren.