ZUTATEN FÜR DEN TEIG:

  • 500 g Mehl
  • 250 ml Wasser
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • ½ TL Zucker
  • 4 EL Öl
  • 2 TL Salz

FÜR DIE FÜLLUNG:

  • 1 Knoblauchzehe
  • ½ Bund Petersilie
  • 6 Blätter Basilikum
  • 125 g Butter
  • 1 TL Salz
  • 2 TL Salz

SCHRITT 1: TEIG MACHEN
Für den Vorteig mische 4 EL Mehl mit dem Zucker und der Trockenhefe. Verrühre alles mit dem lauwarmen Wasser und stelle den Vorteig für zehn Minuten zugedeckt an einen warmen Ort. Dann gib das übrige Mehl, Olivenöl und Salz hinzu und verknete die Zutaten zu einem glatten Teig. Lass den Teig eine Stunde lang an einem warmen Ort ruhen.

SCHRITT 2: FÜLLUNG HERSTELLEN
Für die Kräuterbutter-Füllung die Knoblauchzehe mit einer Presse zerkleinern. Hacke die Kräuter und vermische anschliessend alle Zutaten gut mit der weichen Butter.

SCHRITT 3: FÜLLUNG IN DEN TEIG
Wenn der Teig fertig aufgegangen ist, rolle ihn ca. 1 cm dick zu einem Rechteck aus. Schneide das Rechteck in fünf ca. 5 cm breite Streifen und bestreiche diese mit der Kräuter-butter. Lege die Streifen jetzt aufeinander und schneide den Stapel in fünf gleich grosse Würfel. Fette eine Kastenform ein und lege die Würfel mit der Schnittfläche nach oben hinein. Dann lasse den Teig in der Form noch einmal 30 Minuten aufgehen.

SCHRITT 4: BACKEN
Heize den Backofen inzwischen auf 200 °C (Ober-/Unterhitze) vor. Backe das Kräuterzupfbrot ca. 25 Minuten auf der mittleren Schiene.

Tipp für Schleckermäuler:
Du kannst statt der herzhaften Kräuter- butter auch Nutoka von ALDI SUISSE als Füllung verwenden.