REZEPT FÜR 4 PERSONEN

Gesamtzeit: 45 Minuten (ohne Marinade)
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Kochzeit: 15 Minuten
Schwierigkeit: mittel

ZUTATEN:

  • 320 g Pouletfilet-Spitzen
  • 2 EL Sesam
  • 1 EL Currypulver
  • Etwas Sonnenblumenöl
  • 2 Rüebli
  • 2 Zucchini
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln oder 2 Lauchstangen
  • 500 g Bio-Vollkorn-Spaghetti
  • 2 EL Bio-Kokosöl
  • 4 Eier
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Chili aus der Mühle
  • 6 EL Wasabi-Erdnüsse, grob gehackt

VORBEREITUNG

Pouletfilet-Spitzen mit Sesam, Currypulver und etwas Sonnenblumenöl über Nacht im Kühlschrank zugedeckt marinieren.

ZUBEREITUNG:

Gemüse waschen und Rüebli schälen. Die Enden der Zucchini und Rüebli entfernen. Mit dem Sparschäler beides in lange Streifen und Frühlingszwiebeln in dünne Ringe schneiden. Bio-Vollkorn-Spaghetti im kochenden und gesalzenen Wasser gemäss Packungsanleitung al dente kochen. In der Zwischenzeit Pouletfilet-Spitzen in Kokosöl anbraten. Gemüsestreifen und Frühlingszwiebel-Ringe mitbraten. Eier in einer separaten Schüssel verquirlen, mit Salz, Pfeffer und Chili aus der Mühle würzen und zum Gemüse geben. Gut rühren, wenn das Ei zu stocken beginnt, Vollkorn-Spaghetti dazugeben und alles vermengen. Die grob gehackten Wasabi-Erdnüsse über das Gericht streuen und frisch servieren. En Guete!

Tipp:
Wer’s noch bunter mag kann sauer eingelegte Maiskölbchen längs halbieren und mitbraten.