Änderung der Bestellung Änderung abschliessen

Zum Warenkorb hinzugefügt

Produktrückruf

Bitte beachte, dass ein Produkt zurückgerufen wurden.

Mehr Informationen


Zutaten für 4

Zutaten für die Crevetten

  • 450 g Black-Tiger-Crevetten, tiefgekühlt, geschält
  • 150 ml Kokosmilch
  • 1 EL Curcuma
  • 1 TL Salz
  • 2 EL Aceto Balsamico
  • 2 TL rote Currypaste
  • 3 Knoblauchzehen
  • 10 g Ingwer

Zutaten für den Reis

  • 150 g Jasminreis
  • 2 EL Bouillon im Glas, Gemüse
  • 225 ml Wasser
  • 1 Rüebli
  • 1 kleine Zucchetti
  • 200 g Snack-Peperoni
  • etwas Olivenöl
  • 3 Eier
  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer
  • etwas Curcuma

Zubereitungsart

  1. Crevetten auftauen lassen.
  2. Für die Marinade Kokosnussmilch, Curcuma, Salz, Balsamico und Currypaste mischen. Knoblauch schälen und pressen, zur Marinade geben. Ingwer schälen, in feine Würfel schneiden und mit der Marinade vermengen.
  3. Crevetten in die Marinade geben und circa 3 – 4 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.
  4. Jasminreis in einem Sieb mit Wasser waschen und dann Bouillon mit dem Reis in einer Pfanne aufkochen. Zugedeckt bei kleiner Hitze circa 15 Minuten köcheln, bis alle Flüssigkeit aufgesogen ist. Den fertigen Reis zur Seite stellen.
  5. Rüebli schälen und in feine Streifen schneiden, Zucchetti und Peperoni waschen und in Streifen schneiden.
  6. Die Crevetten mit der Marinade in eine Pfanne geben und während 5 – 6 Minuten bei geringer Hitze leicht köcheln lassen bis die Crevetten gar sind und sich eine Sauce gebildet hat.
  7. Das Gemüse separat in heissem Olivenöl circa 5 Minuten anbraten. Reis beigeben und mischen. 4 – 5 EL der Flüssigkeit aus den Crevetten zum Reis hinzufügen.
  8. Eier in einer Schale aufschlagen und verklopfen. In der Reis-Pfanne eine Mulde bilden und die verklopften Eier hineingiessen. Die Eier stocken lassen, anschliessend mit dem Reis mischen und fertig braten.
  9. Den Reis auf den Tellern anrichten. Die Crevetten darauf platzieren und die Sauce der Crevetten dazu servieren. Vor dem Servieren mit frischen Kräutern garnieren.

Tipp

  • Wer gerne scharf isst, kann die rote Currypaste durch die grüne ersetzen.

*Es können max. 15 Zutaten zur Liste hinzugefügt werden, danach ist ein Login erforderlich.

Press Escape to dismiss this dialog