Änderung der Bestellung Änderung abschliessen

Zum Warenkorb hinzugefügt

Produktrückruf

Bitte beachte, dass ein Produkt zurückgerufen wurden.

Mehr Informationen


Zutaten für 4

  • 700 ml Gemüsebrühe
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Olivenöl
  • 200 g Risottoreis
  • 50 ml Weisswein
  • 200 g junger Blattspinat
  • 100 g Mascarpone
  • 80 g geriebener Parmigiano Reggiano
  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer
  • 4 Filets Regenbogenforelle (2 Packungen à je ca. 260 g)
  • 0,5 Zitrone, Abrieb und Saft
  • 1 EL Öl, zum Braten
  • 20 g Butter

Zubereitungsart

  1. Gemüsebrühe erhitzen und warmhalten. Spinat waschen, trockenschleudern und in Streifen schneiden.
  2. Zwiebeln fein würfeln, Knoblauch hacken. Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch darin glasig dünsten. Risottoreis zugeben und 2 Minuten mitdünsten. Mit Weisswein ablöschen und vollständig einkochen lassen. Jeweils so viel Gemüsebrühe zugiessen, dass der Reis bedeckt ist. Offen bei mittlerer Hitze unter häufigem Rühren 20 – 25 Minuten garen. Dabei immer wieder etwas heisse Gemüsebrühe zugiessen, sobald sie vom Reis fast aufgesogen ist. Der Reis sollte noch leicht körnig sein.
  3. Spinat unter den Risotto geben und zusammenfallen lassen. Mascarpone und Parmesan untermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Die Forellenfilets mit kaltem Wasser abspülen und trockentupfen, gegebenenfalls entgräten. In der Mitte halbieren, mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft marinieren. Öl in einer Bratpfanne erhitzen, Fisch zuerst auf der Hautseite ca. 2 Minuten braten. Filets wenden, Hitze etwas reduzieren. Butter beigeben und aufschäumen lassen, Zitronensaft und Zitronenabrieb beigeben und abschmecken.
  5. Risotto auf einem Teller anrichten, Fischfilets dazugeben und mit der Zitronenbutter beträufeln.

Tipp

  • Dazu passt als Garnitur ein frischer Radieschensalat oder marinierte Tomaten

*Es können max. 15 Zutaten zur Liste hinzugefügt werden, danach ist ein Login erforderlich.

Press Escape to dismiss this dialog